kLEINER bRUMMKREISEL

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

    kleine.tussi
    - mehr Freunde

Webnews



http://myblog.de/kleiner.brummkreisel

Gratis bloggen bei
myblog.de





Jetzt hab ich euch schon wieder so lange warten lassen *schäm* 

Ein Ereignis jagt das andere und ich weiß gar nicht mehr was zu was gehört.

Montag ging ja glei ma gut los. AO-KT zurück. Ich hab MEINEN Erwartungen entsprochen und 15 Punkte erreicht…Um dieses Ergebnis gebührend zu feiern, kamen mir die Geburtstagsfeiern von Oli, Alex, Johannes und Matthias gerade recht.

Oli und Alex haben die E-Bau-Küche im Erdgeschoß (ca. 15 m² als Partylocation auserkoren. Wer allerdings nicht so auf Körperkontakt steht, war hier eindeutig fehl am Platz. Schon als wir ankamen, gaben wir jeden eigenen Bewegungsdrang auf und ließen uns an eine passende Stelle schieben. Der Anblick war genial, die Stimmung auch. Etwa 30 größtenteils betrunkene Leute, bei denen man sich fragte: Können die wirklich noch stehen oder haben die nur nicht genug Platz zum fallen?!! :-P

Nachdem eine Polonese durch das gegenüberliegende E-Bauzimmer bewiesen hatte, dass da tatsächlich 15-20 Mann reinpassen und der Pförtner schon zum zichten Mal bei der Feier vorbeigeschaut hat, haben wir uns entschieden weiter Richtung C-Bau-Küche zu ziehen. Auch hier schien das Motto: Wodka statt Wasser allzu wörtlich genommen worden zu sein J Chrissi und ich waren mittlerweile aber auch schon gut bei der Sache. Sekt, Bier, Wodka,… egal gib her! Hab durst^^ Mit dieser Divise hatten wir unseren Rückstand schnell in einen "beängstigenden" Vorsprung verwandelt…

Während ich aber brav gegen eins im Bett lag, unterhielten Miss G. und die Schweiz den gesamten Gang. So laut, dass sich gleich zwei ihrer Fans gezwungen sahen, sich um 4 (!!) aus den Zimmern zu begeben und Beifall zu klatschen  Im Ebau wäre das wahrscheinlich gar nicht aufgefallen. Dort soll´s Montagnacht ja Leute gegeben haben, die in Unterwäsche auf´s Klo gesprintet sind, um Platz für´s Frühstück zu schaffen  

Große Teile des GS I starteten also “superfit” in den Dienstag. Soll heißen gähnende Leere, an den sonst vollbesetzten Frühstückstischen :P

Genau, wie abends. Unverständlicherweise erdreistete sich nämlich die ARD nicht das Spiel des Jahres zu zeigen. Obwohl hier zwei Giganten des deutschen Fußballs aufeinander trafen. Der Goliath unter den Davids, der übermächtige SV Wuppertal forderte die Bayern heraus. An sich schon verwerflich genug! Aber die völlig belanglose Partie BVB-Werder zu zeigen!!^^Eine Unverschämtheit. Aus Protest waren in der Cafeteria natürlich Massen zu Gange… Selbst auf ner SPD-Kundgebung im tiefsten Niederbayern wäre mehr los gewesen!

Aber an dem Abend hat nur eines gezählt- BERLIN wir kommen!!! BVB forever !!!!!!!!!

Dann kam der Mittwoch… la la la ^^ Ein Tag, den es zu verdrängen gilt!!! Nicht, dass nicht eh schon ein nichtgerade unerheblicher Teil dieses Abends sagen wir unauffindbar^^ ist.

Anders formuliert. Zu wenig Essen , Alkohol und fatalerweise eine Schmerztablette sind eine sehr böse Kombi… Aber um eines klarzustellen Hauptteile des abends sind trotzdem gut erhalten und spielen sich ständig vor meinem inneren Auge ab. Wenn ich die bei "Ups- die Pannenshow" sehen würde, dann würd ich mich vor lachen nicht mehr kriegen…PEINLICH Immerhin war ich noch so geistesgegenwärtig und hab mich nachts noch von meinen grünen Haaren befreit. Was man am darauffolgenden Morgen grade dem WEIßEN Waschbereich unseres Zimmers angesehen hat^^

Donnerstag- Weiberfasching J Bis dahin war meine Welt noch in Ordnung…

Ab Donnerstag 23:24h hat dann leider das Elend seinen Lauf genommen und alles was bei mir schon einzeln nen Nervenzusammenbruch verursacht hätte, kam gebündelt auf mich runter L Würde mein Leben auf 4 Säulen stehen. Dann sind in den letzten 4 Tagen 2 zusammengebrochen , eine schwer baufällig geworden und auf die 4. Und wichtigste hab ich zur Zeit leider keinen Zugriff...

bis denne... 

6.2.08 15:59


DORTMUND

Genial, toll, super...

Worte, die mein Wochenende beschreiben!

Bin mit 3 Freundinnen nach Dortmund geflogen. Ja, ihr lest richtig...geflogen!!! Ich als "TopNICI No.1" bin natürlich kaum durch den Check-in gekommen! *pieppieppiep* Ich wusste, den Labello mitzunehmen war ein schwerer Fehler^^ Am Ende stand ich ohne Gürtel und  BARFUß vor einer leicht frustrierten Dame mit Metalldetektor! Der Matalstab und ich sind jetzt übrigens per du...

Bei Kiki zu Hause angekommen, ging´s glei gut los. "Prosecco für alle!" Ein wegweisender Satz für´s Wochenende!!

Mehr oder weniger schnell hübsch gemacht, ging´s ins "Village". Für alle Nichtdortmunder kleiner Club im Herzen der Stadt mit super Musik, in dem du 20€ zahlst und dann bis 40€ "Freiverzehr" hast...

Also 40€, das sind in Tines Fall geschätzte 30 Erdbeerlimes, bei Kiki mind. 3 Kästen Bier kombiniert mit viel Cuba Libre und bei mir Longdrings noch und nöcher...Soll heißen Promillepegel weit übern entfohlenen Wert  Tanzen, feiern bis der Arzt kommt.. 

Mehr oder weniger durchs Treppenhaus geschwankt, stand wir vor der anspruchsvollen Aufgabe ein Luftmatraze aufzupumpen^^ Lasst es mich mal so sagen: "Stille Nacht" hätte auf diese Aktion nicht gepasst. Sogar Kiki´s Vater ist aufgewacht.! Der soll sonst nen Schlaf wie ein Halbtoter haben. Das Ergebnis von 30Min blasen^^ war ein 1m² großes Schlafparadis. Wer hatte natürlich die Ehre auf diesem himmelgleichen, rückenwirbel-abtötenden Ding zu schlafen?-ICH!!! Hätte ich gewusst, dass Tine- "Was ich hab im Bett geschlafen?!!!"- eh nichts mehr checkt, hätte ich mir dieses unvergessliche Schlaferlebnis geschenkt...

Der eigentliche Höhepunkt war aber das Derby am Sonntag! Als BVB-Fan sollte es mir beim Ergebnis (3:2 für die "Blauen" zwar den Magen umdrehen. Aber das Spiel war einfach genial! Die Plätze der Hammer! Die Stimmung einfach unbeschreiblich!!! Ich fand´s einfach nur super. An dieser Stelle will ich gerne ein ganz großes DANKE an Kiki loswerden, ohne die ich von diesem WE wahrscheinlich soweit entfernt gewesen wäre, wie der Eisbär vom Pinguin in der freien Natur^^

Die Rückfahrt war dann nochmal ne Sache für sich...

Zu Verdeutlichung ein paar Stilblüten des Abends:

"Wo ist denn der Burger King? Ich seh keinen!" Der böse Schelm hatte sich aber auch wirklich versteckt mit seiner ganzen Leuchtreklame und dem 15m² Türschild^^

Wir müssen tanken. Benzin reicht laut Bordcomputer noch 10km. Letzte Tankstelle vor Frankfurt (noch 70km entfernt) kommt in 5km. Passt! Hmm...denkste!!! Wir rauschen elegant mit 150 Sachen an der Ausfahrt vorbei, um später ne halbe Stunde in der Pampa rumzugurken...auf der "verzweifelten" Suche nach Sprit...

Haben das aber geschafft und so sind wir sicher wieder in Herrsching angekommen, wo die nächste Party natürlixh auch nicht lange auf sich warten ließ. Schon ne dolle Sache dieses Bierstübl. Fast unmöglich da mit weniger als 100 Mann Stimmung reinzubringen! Aber mit dem nötigen Alkoholeinfluss wurde die Tanzfläche ganze 3 Mal zu "Hol das Lasso raus" gerockt.

Letzten Donnerstag stand dann mal wieder der Valentinstag an. Für die einen "Tag der Liebe", für die anderen reiner "Amikommerz". Für mich seit diesem Jahr, Tag der großen Überraschungen. Henning hat mir ne megasüße Kette geschickt. Einen Teil des Anhängers hab ich und den anderen hat er. Hinten jeweils den Namen des anderen eingraviert. Dazu noch ne echt niedliche Valentinstagskarte. Allerdings nicht von ihm^^ *schnief* Irgendwie total klasse Gefühl. Ein Hochgefühl, das sich im Anbetracht der hier herrschenden Bdingungen nur schwer halten lässt. Lernen, lernen, ach und lernen. Ich bin jetzt schon urlaubsreif!!! Aber was soll´s! Da müss mer durch! Also keine Panik---Waaahhhhh! Ich will nicht! Nur noch 8(!!!!) Tagebis zu den Klausuren! Das wird mein Untergang *heul* Hab´s heute mit Fußball, als Ablenkung probiert. Man könnte sagen hat so "solala" funktioniert. Anders formuliert, sollte ich es demnächst vermeiden zu erwähnen, dass ich Mittelfeld spiele. Zumindest solange ich meine Form nicht wieder gefunden habe^^ Zur Zeit sieht das nämlich eher nach professionellen Holzhacker aus

 So das war mal ein etw. nüchterner Report der letzten Tage. Aber steh immer noch unter dem Eindruck dieser Vollblamage. Morgen ist die Laune wieder oben! Versprochen!!  

 

12.2.08 00:18


Nachdem sich Freitagnacht, um ein Uhr beim besten Willen niemand mehr zum chatten finden lässt, bleibt mir nichts anderes übrig, als meinen Blog vollzulabern...

Hatten die letzten 3 Tage "Innovation". Ein an Zweck, aber vor allem an Spannung kaum zu unterbietendes Fach!

Erste Maßnahme der Dozenten: Sitzkreis! Klingt gut, oder? Ja denkste! Versuch mal 4h am Stück zu vermeiden vom Stuhl zu rutschen ohne nen Tisch als Stütze! Abgesehen davon, machte mein Herz wahre Freudensprünge, als unsere Pausen gestrichen wurden^^, meine Blase beging in der Folge übrigens Selbstmord

Aber es war ja nicht alles sinnlos. Schließlich konnten wir unserer Kreativität freien Lauf lassen.

Fesselspiele und stundenlanges Türmebauen waren eine wahre Befreiung für unsere bis vor kurzem kläglich vernachlässigte kreative Seite. 

Außerdem kann man wohl kaum von guter Allgemeinbildung sprechen, ohne den Unterschied zwischen Innovation und Kreativität erklären zu konnen. Keine Sorge! Unsere Dozenten haben uns dieses Thema in 100 anderslautender Variationen nähergebracht. Anstatt zuzuhören, hab ich leider die Wochenenden bis zu meinem Geburtstag (im Juli(!!)) vorausgeplant. Zu dumm, sonst könnt ich euch jetzt erleuchten...

Und was wären diese Alternativfächer ohne ihre Schülervorträge. Die Freiwilligen standen quasi Schlange: "Du machst!" "Nein, du!" "Geimpft!!!"

Denkstühle, Denkhüte, morphlogischer Kästen...alles Methoden seiner Kreativität auf die Sprünge zu helfen! Ganz innovativ wurden wir hierbei einbezogen. Wir durften alles selbst ausprobieren, ohne vorherige psychologische Betreuung! Total ärnst^^ wurde z. B. das Thema "Brain writing" genommen.

Thema: "Verbesserung des Unterrichts"

Studenten: "Bayern!"..."1860 "..."falsches Thema"..."5:1!!!"

oder

Studenten: "bequemere Stühle!"..."mit eigenen Palmenwedler"..."und Cocktails"..."Stühle durch Hängematten ersetzen!!!"

Der Abschuss kam allerdings mit der Osborne-Methode: Thema: "Modifizierung und Anwendung eines Tampons!" Während manche Herren der Schöpfung vor Scharm am Liebsten schreiend aus dem Fenster gesprungen wären, hatten andere doch recht amüsante Vorschläge!

Darf ich vorstellen? Demnächst auf dem Markt:

der "innovation super-tampon-3007.reloaded"

mit Klingelton und integrierten Magneten (für den besseren "Flutsch", in Einheitsgröße (passt sich individuell an die Verhältnisse an).Nicht zu vergessen in verschiedenen Geschmacksrichtungen erhältilich. Denn diesen Tampon kann man auch als Teebeutel benutzen. Fazit: Männer!!!!! Könige der Evoltion^^ Wundert mich, dass nicht der Vorschlag kam, ne Bärchenform auszuprobieren. So weit kam´s zwar nicht, aber wir waren nicht weit weg. Schließlich waren wir schon bei einer wiederverwendbaren Ökoversion. Nach Proteststürmen der doppel-X-Träger wurde diese Idee jedoch eingestampft. Schade, die Grünen hätt´s bestimmt gefreut.

So nahmen 3 Tage Innovation ihr langersehntes Ende...Bedauernswerter Weise durften wir nicht mit Eiern werfen. Dabei hatten Mathias und ich schon ein ausgefeiltes Punktesystem erarbeitet. 

Treffer gegenüberliegendes...

...Klofenster (2. Stock) = 50 Pkte

...Zimmerfenster (1.Stock) = 100 Pkte

...LS-Fenster (Erdgeschoss) = 150 Pkte

Wäre bestimmt witzig geworden!!!

Schönes Wochenende noch!!!

23.2.08 02:21





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung